Schuljahr 2017/18

Einschulung, 31.08.2017

Am 31.08.2017 wurden die neuen Erstklässler eingeschult. Nach einem Gottesdienst, den die Patenklassen vorbereitet hatten, wurden sie in der Eingangshalle feierlich von Frau Plettendorf begrüßt. Die Zweitklässler sangen zur Begrüßung Lieder und unterhielten mit einem Theaterstück. Anschließend gingen die neuen Schüler/innen in ihre Klassenräume und die Eltern unterhielten sich beim Elterncafe.

Klasse 1a  – Igelklasse

Klasse 1b – Katzenklasse

 

Sportolympiade, 29.09.2017

Auch in diesem Schuljahr fand wieder eine Sportolympiade statt. Der Spaß stand dabei im Vordergrund. Zitat eines Schülers: „Endlich keine blöden Urkunden“.

Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Teamarbeit waren gefragt.

Helfereltern und Schüler hatten große Freude dabei.

 

Aufwärmübungen:

13 Stationen konnten ausprobiert werden.

Und zum Abschluss natürlich: „Happytanz“.

 

Autorenlesung, 10.01.2018

Autorenlesung in der Borndalschule

Am Mittwoch, 10.1.2018 gab es direkt im neuen Jahr eine ganz besondere Aktion bei uns – eine Autorenlesung!

Der Kinderbuchautor Josef Koller besuchte uns in der Borndalschule und las aus seinen Büchern vor. Das Tolle war, dass er nicht einfach ganz normal vorgelesen hat, sondern Herr Koller hat mit verschiedenen Stimmen sehr lustig gesprochen, uns große Bilder aus seinen Büchern gezeigt und sogar noch ein bisschen Zirkus vorgeführt! Als es nämlich an einer Stelle seines Buches darum ging, dass eine Fee aus dem Zauberwald unbedingt das Jonglieren lernen wollte und sich das etwas zu einfach vorgestellt hatte, hat Herr Koller das für alle Kinder vorgemacht, wirklich witzig! Und dann hat er uns noch gezeigt, dass er es auch richtig kann – ganz schön sportlich!

Vorgelesen wurde in zwei Gruppen , Klasse 1/2 und Klasse 3/4, jeweils eine Schulstunde lang. In dieser Zeit hat Herr Koller auch noch ganz viele Fragen der Kinder beantwortet und davon erzählt, dass er seine Bücher erstmal mit der Hand in ein dickes Buch schreibt (eins hatte er dabei und wir konnten es anschauen). Später wird dann der Text in ein Mikrofon gesprochen und der Computer schreibt ihn automatisch auf. Aber Vorsicht! Dabei wurde aus dem Satz „Die Kinder sitzen in einem Ruderboot“ schon einmal „Die Kinder sitzen in einem Butterbrot“! Danach muss eine Malerin noch die passenden Bilder zu dem Buch malen und es muss gedruckt werden, so dass manchmal zwei Jahre vergehen, bis ein Buch ganz fertig ist. Woher Herr Koller die Ideen für seine Geschichten bekommt, hat er uns auch verraten. Teilweise denkt er dabei an die Erinnerungen aus seiner eigenen Kindheit zurück, inzwischen merkt er sich aber viele Geschichten und Erlebnisse seiner eigenen Kinder und nutzt diese für seine Bücher.

Diese Autorenlesung war etwas ganz besonderes für alle! Wann trifft man schon mal auf einen echten Kinderbuchautor?? Auch die Reaktionen der Kinder hinterher haben gezeigt, dass sie richtig beeindruckt waren. Spitzenmäßig, total spannend, fast wie vorlesen und Theater zusammen, super lustig, das waren nur einige der Kommentare der Kinder nach der Lesung! Besser geht`s nicht, oder?