Schuljahr 2018/19

Apfelaktion, September 2018

Auch in diesem Jahr haben sich die Kinder der zweiten Schuljahre an der Apfelaktion beteiligt.

Zunächst sammelten sie die reifen Äpfel auf dem Hof von Werner Holstegge. 445 kg sind gesammelt worden.

Ein paar Tage später durften die Kinder die Mosterei Post besichtigen und dort wurden ihre Äpfel zu Saft gepresst. Die Ausbeute erbrachte 50 5l-Kartons leckeren Apfelsaftes.

Alle Klassen der Borndalschule wurden damit beschenkt.

Alle Schüler sagen: Danke!

Autorenlesung, 05.12. 2018

Das war ja mal ein Schriftsteller-Besuch der besonderen Art. Am Mittwoch, 5.12.2018 war der Autor Armin Pongs zu Besuch in der Borndalschule. Neben der Vorstellung seiner Buch-Figur Krokofil konnte er den Kindern sehr glaubhaft berichten, wie Lesen und Schreiben reich machen. Und zwar nicht auf dem Konto, sondern im Kopf. So durften sich die Kinder des dritten und vierten Schuljahres im Anschluss an die sehr kurzweilige Buchpräsentation noch selbst als Schriftsteller probieren. Krokofils Abenteuer weiter zu schreiben war für alle Kinder eine sehr motivierende Sache. Am Ende hatten alle Kinder eine eigene Krokofil-Geschichte und auch sicher die Erfahrung, dass die eigenen Bilder im Kopf viel wertvoller sind als die Bilder im Fernsehen oder der Spielkonsole.

Januar, 2019

Projekt: Mein Körper gehört mir

Bereits zum fünften Mal wurde an der Borndalschule für die 3. und 4. Jahrgänge ein Präventionsprogramm gegen sexuelle Gewalt durchgeführt.

Die „Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück“ präsentierte den Kindern an drei Vormittagen jeweils im eigenen Klassenverband das Theaterstück „Mein Körper gehört mir“.

Schauspieler zeigten Alltagsszenen, in denen es um sexuelle Gewalt ging und die dazu anregten Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen und sich mitzuteilen.

Ganz deutlich wurde den Kindern immer wieder gesagt:

Bei sexueller Gewalt trägt die Schuld immer nur der Täter, nie das Opfer!

Abschließend erhielten alle die „Nummer gegen Kummer“, unter der jedes Kind, das Sorgen hat, anonym anrufen und um Hilfe bitten kann.

Die Eltern, die im Vorfeld das Theaterstück gesehen hatten, bestätigten dieses als wertvolle vorbeugende Maßnahme.

 

Verabschiedung von Frau Plettendorf: 31. Januar 2019

Am Donnerstag, den 31.01.2019 haben sich auch die Kinder von Frau Plettendorf verabschiedet.

Jede Klasse hatte sich viel Mühe gegeben, etwas Besonderes einstudiert und das Geheimnis für sich behalten.

Nachdem einige Kolleginnen Frau Plettendorf mit einem geschmückten Fahrrad und Musik auf ihrem letzten Schulweg begleitet hatten, wurde sie von allen Schülern mit einem Spalier begrüßt.

Danach fand die Verabschiedung mit allen Kindern und vielen Eltern in der Eingangshalle statt. Das Schülerparlament führte durch das Programm:  eigene Lieder, Tänze, Filme und eine Becher –  Choreographie wurden vorgeführt. Alle Kinder gaben ihr Bestes. Zum Abschluss bekam sie noch Zeugnisnoten, nur „sehr gut“.

Das Abschiedsgeschenk wurde von allen Kindern mitgestaltet. Alle Klassen haben Beiträge zu einem Erinnerungsbuch erarbeitet und ein gemeinsames Deckblatt  gestaltet.

Darüber hat sich Frau Plettendorf sehr gefreut. Sie bedankte sich bei allen Kindern und versprach jeden Abend in den Sternenhimmel zu schauen, um ihre Borndalsternenkinder wiederzusehen.

Natürlich gab es für die Kinder noch ein Geschenk: HAUSAUFGABENFREI

und zum Frühstück einen leckeren Sternenkuchen.