Lernen auf Distanz

In diesem Schuljahr kann es dazu kommen, dass einzelne Kinder oder ganze Klassen auf Distanz unterrichtet werden müssen. Um auf einen solchen Fall optimal vorbereitet zu sein, hat die Borndalschule ein Konzept zum Lernen auf Distanz entwickelt, das die wichtigsten Fragen dazu beantwortet.

Wie komme ich an die Aufgaben?

Die Kinder werden auf zwei Wegen mit Unterrichtsmaterial versorgt:

  1. Über unseren Schulserver auf IServ
  2. Über eine digitale Pinnwand (Padlet) für die jeweilige Jahrgangsstufe

Jedes Kind wird einen Wochenplan bekommen, den es im Laufe einer Woche bearbeiten soll. Die entsprechenden Aufgaben dazu werden entweder online (siehe oben) bereitgestellt oder beziehen sich auf bereits vorhandenes Material (z.B. Lehrwerke) der Kinder.

Wie werden die Inhalte vermittelt?

Unterrichtsinhalte werden grundsätzlich auf zwei Wegen vermittelt:

  1. Über Erklärvideos auf den Padlets
  2. In Videokonferenzen auf IServ in Kleingruppen und zu festen Uhrzeiten

Dies ermöglicht einerseits persönliches Nachfragen in den Videokonferenzen und andererseits zeitliche Flexibilität durch die Erklärvideos. Sollte beides nicht ausreichen, wird zu bestimmten Zeiten eine Lern-Hotline geschaltet, auf der Sie eine Lehrkraft erreichen können. Selbstverständlich ist auch eine Kontaktaufnahme wie gewohnt per E-Mail über IServ möglich.

Unter „Lernhilfen“ finden Sie weitere Tipps zum Lernen zu Hause.

Wie bekommt mein Kind Rückmeldungen?

Persönliche Rückmeldungen erfolgen in Distanzlernen auf zwei Wegen:

  1. Über das Modul „Aufgaben“ in IServ
  2. Über das Padlet

Anleitungen zu den wichtigsten Apps und Seiten:

Book Creator: