Unsere Schule

Die Borndalschule ist eine katholische zweizügige integrativ arbeitende Grundschule, die 1998 mit zwei ersten Klassen den Schulbetrieb aufnahm.

2001 war der Aufbau abgeschlossen.

Unser Name: Borndalschule

Der Name „Borndal“ hat 2 Bausteine aus dem Plattdeutschen und leitet sich wie folgt ab:

Dal                  =  Tal

Born               =  Quelle

Borndal         =  Tal der Quelle(n)

Im Tal unterhalb der Schule gab es früher mehrere kleine Quellen. Die Familie Beuing nutzte diese Quellen, um das Eis herzustellen, welches zur Kühlung des Bieres im Eiskeller benötigt wurde.

 

Diese Leitgedanken bestimmen unsere Schulkultur:

 

Die individuelle Förderung im inklusiven Unterricht

Als die Borndalschule 1998 gegründet wurde, nahm sie von Beginn an alle Kinder auf, auch Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf.

Die Vielfalt der individuellen Hintergründe aller Kinder wird bei uns im besonderen Maße berücksichtigt, so dass niemand ausgegrenzt wird, sondern sich alle Schulmitglieder mit Respekt und Akzeptanz begegnen.

Auf der Grundlage des individuellen Entwicklungs- und Leistungsstandes der Kinder wird jedes Kind entsprechend gefördert. Unser besonderes Augenmerk liegt dabei auch bei der Förderung besonderer Kompetenzen.

 

Das Prinzip des ermutigenden Lernens

Alle Kinder werden mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten angenommen und behutsam gefördert.

Wir fördern eigenverantwortliches Lernen und Arbeiten, um die Schülerinnen und Schüler zu selbstständigem Denken und Handeln anzuleiten und Leistungsbereitschaft zu entwickeln, denn uns ist klar, dass Kinder Leistungen vollbringen müssen und auch wollen. Jedem Kind wird entsprechend seinen Fähigkeiten Hilfe angeboten, denn die Borndalschule, das erfahren die Kinder schon vor der Einschulung, ist eine Helferschule.

 

Die Zusammenarbeit mit den Eltern

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, unsere Schule für Eltern gläsern und durchschaubar zu machen und sie mit in das Schulleben einzubeziehen. Außerdem ist  es ein wichtiges Kriterium für uns, Schule für Eltern kompatibel mit Berufstätigkeit zu gestalten, d.h. feste und verlässliche Anfangszeiten, kaum Unterrichtsausfall, die OGS und eine Bis – Mittag – Betreuung.

An unserer Schule arbeiten Grundschullehrerinnen und Förderschullehrerinnen.

Die Borndalschule ist Ausbildungsschule. Daher bilden wir bis zu zwei Lehramtsanwärterinnen im Schuljahr aus. Außerdem arbeiten Praktikantinnen, Integrationskräfte, Lesementorinnen und Bundesfreiwilligendienstlerinnen im Team mit.

Das Kollegium der Borndalschule evaluiert das Schulprogramm beständig. Dieses ist ein kontinuierlicher, in die Schularbeit integrierter Prozess, wichtig für die Sicherung und Fortschreibung der Qualität des Unterrichts und der weiteren erfolgreichen Planung der Schularbeit.

Wir wissen um unsere Aufgabe, die uns anvertrauten Kinder nach bestem Wissen und Gewissen zu erziehen, zu fördern und zu fordern um ihnen Grundlagen für ihr künftiges Leben mitzugeben.

Freude am Lernen ist die Grundvoraussetzung für Erfolg!